Johannes Brahms

40. Erinnerungen an Johannes Brahms

Johannes-Brahms-Denkmal am Tutzinger Seestrand

Johannes Brahms in Tutzing

Auf der Tutzinger Brahmspromenade erinnert seit 1933, dem 100. Geburtstag von Johannes Brahms (1833 - 1897), der massive Gedenkstein an den bekannten Komponisten und seinen mehrmonatlichen Aufenthalt am Starnberger See.

Johannes Brahms war im Sommer 1873 nach München gereist, um den Dichter Paul Heyse kennen zu lernen. Bei dieser Gelegenheit kam er, mehr zufällig, auch nach Tutzing. Offensichtlich gefiel es ihm hier gut, daß er wiederkam und mehrere Monate hier wohnte. »Tutzing ist weit schöner, als wir uns neulich vorstellen konnten .... für gewöhnlich ist der See blau, doch schöner, tiefblauer als der Himmel, dazu die Kette schneebedeckter Berge - man sieht sich nicht satt ...« schrieb er damals an einen befreundeten Dirigenten. »Meine Adresse ist Tutzing und das ist eine sehr schöne Adresse.«

Johannes Brahms wohnte in den Sommermonaten 1873 in der Villa Amtmann, unweit der Seepromenade. Das 1871 errichtete Gebäude wurde als Pension und Gasthaus genutzt und ist auch unter der Bezeichnung »Brahms-Haus« (Hauptstraße 74 beim Fischergassl) bekannt. Die Pension Amtmann war damals vorwiegend von englischen Damen belegt, die sich als glühenden Verehrerinnen des großen Komponisten zeigten. Brahms musizierte auch mit dem Sänger-Ehepaar Therese und Heinrich Vogl, beide berühmte Wagner-Interpreten, und konnte in deren herrlich gelegenem Pavillon, nahe der heutigen Brahmspromende, ungestört arbeiten. Die Verbindung zwischen Brahms und dem Ehepaar Vogl hatte der reiche Verleger Hallberger hergestellt, der damals immer wieder Künstler, Freunde und Bekannte nach Tutzing holte.

Während seines Tutzinger Sommeraufenthaltes publizierte Johannes Brahms die beiden Streichquartette in C und A Moll op. 51, schuf das 3. Streichquartett in B-Dur op. 67, schrieb einige Lieder und komponierte die Haydn-Variationen, op. 56 a/b. Nach dieser fruchtbaren Kompositionsarbeit in Tutzing erhält Brahms im Dezember vom bayrischen König den Maximilian-Orden für Kunst und Wissenschaft.

Seit 1997 finden jährlich die Tutzinger Brahmstage statt.

Johannes-Brahms-Denkmal am Brahmsweg in Tutzing

Johannes Brahms

Johannes Brahms

Johannes Brahms, Komponist der Spätromantik und Neuklassik, geboren am 07.05.1833 in Hamburg, verstorben am 03.04.1897 in Wien.

Johannes-Brahms-Denkmal an der Tutzinger Brahmspromenade (Juli 2003) Johannes-Brahms-Denkmal am Brahmsweg in Tutzing (Ostern 2003)
Johannes-Brahms-Denkmal am Brahmsweg in Tutzing (Ostern 2003) Tutzinger Brahmspromenade in des Nähe des Johannes-Brahms-Denkmals (Juli 2003)
Brahmspromenade nahe bei dem Brahms-Denkmal (April 2004)
Brahmspromenade nahe bei dem Brahms-Denkmal (September 2013)
Johannis Brahms - Gedenkstein (Oktober 2014)
Brahms-Haus in Tutzing, unweit der Brahmspromenade  (Ostern 2004) Blick vom Brahms-Haus auf die Bootshäuser am Starnberger See (Ostern 2004)
Komponist Johannes Brahms
Johannes Brahms

Johannes Brahms

Johannes Brahms auf CD

Komponist Johannes Brahms
(CDs von amazon.de)

zur vorherigen Seite zurück zur Hauptseite »GARATSHAUSEN« zur vorherigen Seite zurück zum Seitenanfang Garatshausen (Übersichtstafel - SiteMap) Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Manfred Wirth Kontaktadresse Email © Manfred Wirth 26.09.1998
zur Hauptseite »GARATSHAUSEN« Letzte Aktualisierung: 17.05.2017 20:52:17